Willkommen auf binarybots.de!

Der Binären Optionen Markt genießt seit einigen Jahren ein rasantes Wachstum. Eine aktuelle Entwicklung innerhalb dieses Marktes sind sogenannte Trading Bots: Software, welche Trader beim Handel mit Binären Optionen unterstützen, indem sie automatisiert (basierend auf ausgeklügeltem Algorithmen) Handlungsempfehlungen abgeben.

Diese Software verschafft mitunter den entscheidenden Vorteil.

>> Die derzeit beliebtesten Trading Bots für Binäre Optionen sind Algobit und OptioNavigator.

 

Binäre Optionen, Bots, Handelssoftware & Signale

Binäre Optionen gehören zu den derivaten Handelsinstrumenten wie auch klassische Optionen, CFDs oder Knock-outs, sie stehen seit 2008 privaten Tradern zur Verfügung. Man ordnet sie durch ihre besondere Konstruktion als “exotische Optionen” ein, denn sie zeichnen sich durch eine sehr besondere Gestaltung von Gewinnen und Verlusten aus. Während alle anderen Derivate mit einem bestimmten Hebel dem Kurs ihres Underlyings folgen und somit mehr oder weniger Gewinn oder Verlust produzieren, sind Binäre Optionen ihrem Namen entsprechend mit einem Entweder-oder-Ausgang angelegt: Es gibt nur die beiden Möglichkeiten des vorab fest definierten Gewinns oder eines Totalverlustes (manchmal auch einer Verlustrückerstattung von 10 – 15 %), wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt.

Dieses Ereignis kann das Steigen oder Fallen des Kurses sein (Call- und Put-Optionen), das Berühren einer Preisgrenze (One-Touch Optionen) oder das Enden des Kurses in einer Range (Range-Optionen). Hinzu kommen freilich zahllose Erweiterungen, durch die Binäre Optionen den Börsenhandel so sehr ausdifferenzieren wie bei allen anderen Handelsinstrumenten auch. Zu den Binären Optionen gibt es diverse Tools, die den Handel unterstützen. Zunächst einmal bieten die entsprechenden Broker die Chartdarstellung des Underlyings (zugrunde liegender Basiswert) an, hinzu kommen Newsfeeds, Timer und mobile Handelsmöglichkeiten.

Seit etwa 2011 bis 2012 gibt es nun auch Expert Advisors für Binäre Optionen, also vollautomatische Handelsprogramme, wie sie im übrigen Handel seit den frühen 2000er Jahren verwendet werden. Diese Programme handeln nach den Vorgaben des Traders vollkommen selbstständig oder auch halb automatisch. Das bietet sich für all diejenigen Trader an, die viel handeln, dabei aber keinesfalls ständig den Bildschirm beobachten möchten. Da die Broker zu den EAs BinBots oder AlgoBots (alles gängige Bezeichnungen) in der Regel ein Demokonto anbieten, ist es durchaus möglich, eine Strategie zu testen und erst dann mit echtem Geld umzusetzen, wenn sich der Trader seiner Sache einigermaßen sicher ist.

Beispiele für automatische Handelssoftware für Binäre Optionen

Die im Folgenden genannten zwei Beispiele für Expert Advisors, mit denen Binäre Optionen zu handeln sind, werden alle komplett von Brokern zur Verfügung gestellt. Das hat den Vorteil, dass der Broker ein Demokonto sowie Erläuterungen dazu anbietet und sich der Trader des Datenfeeds sicher sein kann, den er beim Livetrading vom jeweiligen Broker erhalten wird. Es sind die Tradingbots Algobit von OptionBit und OptioNavigator von EZTrader.

A) Algobit vom Broker OptionBit

Der Algobit generiert mit künstlicher Intelligenz Handelssignale, er läuft online ohne Softwaredownload und kann über den Broker OptionBit aufgerufen oder auch frei verwendet werden. Die Arbeitsweise dieses BinBots basiert auf einer Trendverfolgung durch das Programm unter Einschluss der Volatilität. Der Trader kann sich über das entstehende Handelssignal für Call oder Put informieren lassen oder auch den Algobit vollkommen allein laufen lassen. Aus Erfahrungsberichten geht bislang eine um rund 15 % gesteigerte Performance hervor. Die Vorteile von AlgoBit sind wie folgt zu beschreiben:

  • hohe Benutzerfreundlichkeit
  • automatische Marktüberwachung
  • Trading beliebig vieler Basiswerte
  • Einsatz ohne spezielle Vorkenntnisse möglich
  • Signal-Streaming: Echtzeit-Signale generiert per Realtime-Chart

Beim Handeln mit Algobit können sich die Trader zwischen vier Varianten entscheiden: kurz- oder langfristige Trades, manuelles oder automatisches Handeln. Die Kurzzeit-Trades laufen zwischen einer und fünf Minuten, die Langzeit-Trades ab 15 Minuten bis zum Ende des Handelstages. Das Programm schlägt beim Signalhandel eine Richtung vor, der Trader wählt anschließend eine Call- oder Put-Option und legt den finanziellen Einsatz fest.

Hier erfahrt es unsere kompletten Erfahrungen mit Algobit.

B) OptioNavigator vom Broker EZTrader

Der OptioNavigator ist ebenfalls ein automatisierter Handels-Roboter, der Marktdaten analysiert und damit die Genauigkeit von Vorhersagen erhöht. Die meisten Trader setzen den OptioNavigator ein, um besser kumulieren zu können, also eine größere Menge an Kapital zu reinvestieren. Der Broker EZTrader ist ein in Deutschland lizenzierter Broker mit hoher Erfahrung und ausgezeichneter Reputation sowie besten Standards beim Kundenservice. Der OptioNavigator übernimmt die Präferenzen des Kundenaccounts, er ermittelt also, mit welchen Kapitaleinsätzen der Trader wie oft handelt.

Die Grundfunktion des Tools ermittelt einen vorherrschenden Markttrend und leitet davon den Einsatz von Call- oder Put-Optionen ab. Der interne Algorithmus – der sogenannte “Robot-Trend” – soll in mehr als der Hälfte aller Fälle richtig liegen. Ab ~55 % korrekter Vorhersagen würde bei einer Gewinnausschüttung von 80 % auf Call-/Put-Optionen (ohne Verlustrückerstattung) eine Gesamtkapitalrendite von 9 % entstehen. Dazu müssen Trades in einem gewissen Umfang und mit einem gewissen Kapitaleinsatz getätigt werden, der anschließend ruhig zu kumulieren ist. Das genau verspricht der OptioNavigator. Der Kunde kann die Signale des Trading-Bots manuell umsetzen oder diesen automatisch handeln lassen. Die Laufzeit einer Option muss der Trader bestimmen, was als Schwäche des Tools anzusehen ist. Trader müssten also voraussichtlich eine Weile experimentieren, vielleicht wählen sie anschließend immer dieselbe Laufzeit. Als Vorteile des BinBots wären anzusehen:

  • offenbar hohe Treffsicherheit
  • auch automatischer Handel möglich
  • kumulationsfähiger Expert Advisor
  • komfortable Bedienung

Hier gibt es unseren kompletten Erfahrungsbericht zum OptioNavigator.

Weitere Handelstools für Binäre Optionen

Es gibt diverse weitere Handelstools, die von Brokern angeboten werden, ebenso gibt es brokerunabhängige AlgoBots. Mit den Tools sind nicht die Optionsarten Call/Put, One Touch oder Range gemeint, sondern die Handelsunterstützungen und Zusatzfeatures, die den Handel erleichtern und ausdifferenzieren. Diese Tools – bei der Chartanalyse angefangen – führen oft erst zum Erfolg und machen gerade bei Binären Optionen den Unterschied zwischen Glücksspiel und Trading aus. Gerade Tradingneulinge sollten sich also ein wenig damit beschäftigen. Allerdings bietet nicht jeder Broker die gesamte Bandbreite von Tools an. Es gehören dazu:

  • der Profichart inklusive wichtiger Chartmarken
  • eingebundene Indikatoren (gleitende Durchschnitte, Bollinger Bänder, MACD und so fort)
  • Zusatzfeatures: Early Closure (vorzeitiges Schließen einer Option zur Gewinnsicherung), Rollover (Verlängern einer Option, die kurz vor Ablauf noch nicht im Gewinn steht), Double Up (Verdoppeln des Einsatzes auf eine im Gewinn liegende Option), Ladder (prozyklisches Zubuchen in Form einer “Leiter”)
  • News Feed und Wirtschaftskalender

Die Zusatzfeatures Early Closure und Rollover sind bei nahezu jedem Binäre Optionen Broker zu finden, der Profichart nur begrenzt. Auch einen Newsfeed bietet fast jeder Broker an. Inzwischen gibt sogar einen Broker (GrandOption), der Stopp Loss und Take Profit anbietet, zwei Funktionen, die bislang nur aus dem klassischen Derivatebereich bekannt waren.

Handelssignale von Binäre Optionen Brokern

Handelssignale sind beispielsweise die Kennzeichnung von Unterstützung und Widerstand, Breakout-Levels und das Anzeigen von Umkehrformationen.

  • Unterstützung und Widerstand: Diese Marken (Support & Resistance) haben eine Referenzfunktion im Chart, der Broker anyoption zeigt sie beispielsweise in seinen Charts an. Unterstützungen und Widerstände entstehen um psychologisch/kurstechnisch relevante Werte, so die Hochs und Tiefs der Vortage, -wochen und -monate, aber auch um runde und ganze Zahlen. Letzteres erscheint dem unerfahrenen Trader lächerlich, ist aber ein Fakt. Wenn der DAX keine wirklichen Unterstützungen und Widerstände mehr findet, entstehen diese um die 9.100, 9.200, 9.300 Punkte und so weiter, erst recht um die 500er- und 1.000er-Marken.
  • Breakout-Levels: Diese Marken sind mit den Unterstützungen und Widerständen eng verwandt, denn wenn der Kurs darüber oder darunter ausbricht, kann er sich sehr weit fortbewegen. Breakout-Levels eignen sich für Momentum-Trades und im Bereich der Binären Optionen besonders für Touch-Optionen und das sehr kurzfristige Trading über 30 bis 120 Sekunden. Der Broker 24option zeigt solche Levels in seinen Charts gut an.
  • Umkehrformationen: Hierzu zählen beispielsweise Tops, Bottoms und die SKS (Schulter-Kopf-Schulter) inklusive ihrer Inversion. Der Broker anyoption ermöglicht im Chart das Erkennen solcher Muster.

Der Einsatz von Handelssignalen erhöht zweifellos den Erfolg beim Trading von Binären Optionen, das heißt die Wahrscheinlichkeit gewinnbringender Trades. Garantien liefern sie freilich nicht.

Fazit zu Trading-Bots, Handelstools und Handelssignalen

Der Handel mit Binären Optionen kann auf vielfältige Weise unterstützt werden, Trader sollten versuchen, die für sie geeignetste Unterstützung zu finden. Bei den noch jungen Trading Bots gilt es, einen zuverlässigen Broker zu finden, denn es gibt einige freie (nicht brokergebundene) Angebote, die mit vernichtenden Kritiken überzogen werden.